• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Amberger Zeitung 09.11.2020

Für viele Schüler ist der Schulbeginn nach den Ferien und nach der coronabedingten Teilung der Klassen im vergangenen Schuljahr doch etwas Besonderes, vielleicht aufregender als mancher Ferientag. Da aber wegen Corona der traditionelle Anfangsgottesdienst nicht möglich ist, haben die beiden Religionslehrer Frau Strack und Frau Grasser kurzerhand die Klassen jahrgangsstufenweise in den Pausenhof gebeten, um bei einer ökumenischen Besinnung die Schüler auf das neue Schuljahr einzustimmen.

Abschluss ganz anders

Ein Klavier im Grünen, Stuhl um Stuhl hintan gereiht, Sommerstimmung: Mit einem weinenden und einem lachenden Auge machten sich die Schüler der Luitpold-Mittelschule auf den Weg in ihre Zukunft. 70 Schüler der 9. und 10. Klassen durften am Freitag ihr Abschlusszeugnis entgegennehmen und gehen ihren Weg in den Beruf oder auf eine weiterführende Schule.

Viermal die Eins vor dem Komma – darüber durften sich die Klassenbesten der vier Abschlussklassen freuen. Gemeinsam mit ihren Eltern erhielten sie die Glückwünsche der Stadt und der gesamten Schulfamilie. Aber auch die anderen Schüler hatten Grund zur Freude: Alle haben erfolgreich ihre Schule abgeschlossen und gehen nun „in eine gute Zukunft mit vielen schönen Momenten“, so Schulleiterin Maria Schuller. Auch die Lehrkräfte wünschten den abgehenden Schülern alles erdenklich Gute auf ihrem weiteren Lebensweg.

Ganz anders als gewohnt fand die Verleihung diesmal ihren Platz im Pausenhof der Schule. Bei bestem Wetter, untermalt von Klaviermusik und im Kreise der Liebsten, durften die – nun ehemaligen – Schüler ihr Abschlusszeugnis entgegennehmen. Für die gute Vorbereitung, die oft auch stressigen Momente im Klassenzimmer und die tolle Gemeinschaft bedankten sich die Schüler bei ihren ehemaligen Lehrkräften. Gemeinsam feierten die Abschlussschüler anschließend noch ihre guten Ergebnisse – natürlich mit Abstand: etwas Normalität in einer schwierigen Zeit!

Trotz der widrigen Umstände verloren die Religionslehrkräfte, Frau Strack und Frau Grasser, nicht den Mut und wagten sich an die Organisation der etwas anderen Feier. Stimmungsvoll und oft auch sehr emotional nahm die Feier schließlich ihr Ende.

 
Bild Klasse 9 von links nach rechts:
Sara Younes, 9a (Schnitt 1,5),  Herr Rudolf Keilholz, Klassenlehrer 9b, Kevin Scheck, 9b (Schnitt 1,9), Herr Achim Herbolzheimer, Klassenlehrer 9a, Frau Maria Schuller, Rektorin