Trotz Handelskrieg und Brexit beim Planspiel Börse der Sparkasse erfolgreich

 

 

 

 

Die Gruppe M10a der Luitpold-Mittelschule macht den 1. Platz!

Bei der Sparkasse Amberg-Sulzbach stellten sich auch dieses Jahr wieder Schüler der Luitpold-Mittelschule der Herausforderung, ihr Wissen um die Börse und wirtschaftliche Zusammenhänge spielerisch zu vertiefen.

 

Eigentlich hatten Experten für 2018 ein dynamisches Wachstum der Weltwirtschaft prognostiziert. Aber Themen wie der Handelsstreit zwischen den USA und China, die zähen Verhandlungen um den Brexit, das Ringen um die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank und die Haushaltslage in Italien bestimmen die Wirtschaftsschlagzeilen. Dies hat auch Auswirkungen auf die Börsenentwicklungen, mit denen sich derzeit die Teilnehmer des Planspiels Börse auseinandersetzen.

 

Zunächst suchte eine Gruppe ihr Glück mit dem Kauf amerikanischer Technologieaktien, was sich jedoch als nicht sehr erfolgreich herausstellte. Durch schnelles Umschichten, konnten die Verluste aber begrenzt werden. Jedoch machten alle Gruppen die Erfahrung, dass man an der Börse auch immer mit Verlusten rechnen muss.

 

Nach reiflicher Überlegung schwenkte die Gruppe M10a der Luitpold-Mittelschule auf eine defensive Börsenstrategie um und hatte damit letztendlich großen Erfolg. Die Gruppe unserer Schule wurde das beste Team der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach. Zur Belohnung gibt es eine Einladung ins Beanery zur Börsenparty der Sparkasse.

 

Herzlichen Glückwunsch!