• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Unsere Streitschlichter: Konfliktlösung auf Augenhöhe

Was sind Konflikte, wie entstehen sie und wie lassen sie sich lösen, ohne dass eine der Konfliktparteien in einen „faulen Kompromiss“ einwilligen muss? Sechzehn Schülerinnen und Schüler der Luitpold-Mittelschule haben sich in 12 Unterrichtseinheiten unter der Leitung von Jugendsozialarbeiter Marian Hanner und Lehrer Werner Auerbacher mit einem konstruktiven Umgang zur Schlichtung von Konflikten vertraut gemacht und die Arbeit von Streitschlichtern und Mediatoren kennen gelernt. Ziel ist, die Sozialkompetenz aller Schüler zu stärken und das gesamte Schulklima positiv weiter zu entwickeln.

Grundzüge der Schüler-Streitschlichtung

Streitschlichter/innen an Schulen haben die Aufgabe, als unparteiische Dritte zwischen streitenden Parteien zu vermitteln. Sie unterstützen die Kontrahenten darin, ihre Probleme ohne Gewalt und Schuldzuweisung zu lösen und zusammen nach Kompromissen zu suchen. Zur Konfliktlösung verwenden die Streitschlichter/innen unterschiedliche Methoden, z.B. aktives Zuhören. Von diesen Verhaltensweisen profitieren nicht nur die Streitenden, sondern auch die Vermittler/innen in den Schlichtungssituationen. Sie übernehmen Verantwortung und gestalten das Schulleben aktiv mit.

Ablauf einer Schülerstreitschlichtung

Ein gutes Klassenklima ist wichtig, um Streitfälle zu vermeiden.

Am Anfang stehen die gemeinsame Klärung der Streit-Ursachen und das Erkennen der jeweils persönlichen Streit-Anteile. Daran schließt sich das Suchen von für alle Beteiligten annehmbaren Lösungen an. Am Ende werden die gemeinsam erarbeiteten Lösungen in einem meist schriftlichen Vertrag festgehalten. Ein Nachfolgetreffen soll die Nachhaltigkeit der gefundenen Lösungen sicherstellen.

Ein Streitschlichtungsgespräch unterliegt klaren Regeln. Der bzw. die Streitschlichter/in ist für deren Einhaltung verantwortlich und überwacht den Ablauf des Gesprächs. Er oder sie vermittelt mithilfe spezifischer Gesprächstechniken wie aktives Zuhören, Zusammenfassen des Gehörten und das Senden von Ich-Botschaften zwischen den Kontrahenten.

Förderung verschiedener Kompetenzen.

Ziel dieses Projektes ist neben der Weiterentwicklung des guten Schulklimas, auch die Förderung verschiedener Kompetenzen der Schüler

Fachkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler

    • können verschiedene Konfliktlösungsmöglichkeiten auf ihren Erfolg hin bewerten
    • lernen das Streitschlichterverfahren als Möglichkeit der Konfliktlösung kennen
    • setzen sich mit den Anforderungen, die an einen Mediator gestellt werden, auseinander

So finden Sie zu uns!

 

Kontakt

Luitpold-Mittelschule Amberg
Tel.: 09621 / 30 8 59 11/12   
Fax.: 09621 / 30 8 59 20

E-Mail: schulleitung@ls-amberg.de
www.ls-amberg.de

 

Schule ohne Rassismus

 

Anmeldung